Offenes Dorfplatzsingen 2014

Offenes Singen-2014Der heilige Petrus als Wetterpatron muss wohl auch ein Sänger sein. Jedenfalls meinte er es mit dem Antfelder Männerchor beim Offenen Dorfplatzsingen am Sonntag, dem 7. September, besonders gut. Während die Planer, Verantwortlichen und Mitglieder am Morgen noch skeptisch in den trüben und regnerischen Himmel blickten, hellten sich zu Beginn des Singens um 15 Uhr die Gesichter genauso auf wie der wolkenverdeckte Himmel.

Einige der vorsichtshalber im Feuerwehrgerätehaus aufgestellten Tische und Bänke wurden dann kurzerhand nach draußen befördert, und zahlreiche Besucher ließen es sich bei Kuchen und Würstchen vom Grill wohl ergehen.

Mit drei Auftrittsserien des Männerchores und der Animation des Chorleiters zum Mitsingen alter und beliebter Volks- und Wanderlieder war auch für die Unterhaltung bestens gesorgt. Und auch am Biertempel herrschte bei immer besser werdendem Wetter reger Betrieb.

Eine interessante Aktion war das Schätzen des Gewichtes einer leckeren Sauerländer Mettwurst, die derjenige erhielt, der dem tatsächlichen Gewicht am nächsten kam. Als besondere Überraschung konnten noch im inzwischen blauen Himmel viele Ballons über dem Dorf beobachtet werden, die in Warstein im Rahmen der Montgolfiade gestartet waren. Ein Ballon musste sogar am Dorfrand landen und einige frozzelten, dass die wohl auch zu unserem Fest kommen wollten.

Für den Chor war das zweite Dorfplatzsingen wieder ein guter Erfolg. Vielleicht macht ja auch der eine oder andere männliche Besucher sein Versprechen wahr, bald auch wieder im Chor mitzusingen. Jedenfalls konnte der MGV Cäcilia wieder einmal zeigen, dass das Singen im Chor besonderen Spaß macht und jung erhält.

Die gute Stimmung an diesem Nachmittag lässt für die Zukunft hoffen. Der gute Besuch zeigt aber auch, dass der Zusammenhalt der Vereine in Antfeld und auch die Verbundenheit zum Chor ganz positiv zu bewerten sind.

Ein besonderes Dankeschön gilt der Feuerwehr, die wieder ihr Domizil für „Plan B“ bei schlechtem Wetter und die sanitären Anlagen zur Verfügung gestellt hat. Ein Dank auch an die Frauen der Sänger, die für diesen Nachmittag leckeren Kuchen spendeten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.