Kartoffelbraten

Für Samstag, den 14. September, hatte der MGV die Antfelder Bürgerinnen und Bürger zu seinem Kartoffelbraten eingeladen – und viele sind dieser Einladung gefolgt. Einhellige Meinung der Besucher war, dass es schön war, nach einiger Zeit der Abstinenz mal wieder so ein typisch sauerländisches Herbstfest zu erleben. Dementsprechend war auch der überraschend gute Besuch am Sportplatzheim.

Eine Überraschung war auch, dass es an diesem Nachmittag ein Vogelschießen gab, das der Sangesbruder Julian Wilmes organisiert hatte. Natürlich wurden auch nach zünftiger Art Kartoffeln in der Holzglut gebraten, dazu gab es noch Würstchen vom Grill und einige andere Leckereien, selbstverständlich auch gut gekühlte Getränke.

Gesungen wurde natürlich auch. Bekannte und beliebte Lieder wurden vom Männerchor vorgetragen, darunter auch das Lied „Meereszauber“, das als Uraufführung und ohne vorherige Gemeinschaftsprobe von Robin Spiekermann auf der Trompete begleitet wurde.

Nachdem es am Abend kühler geworden war, wurde im Sportheim noch
ausgiebig bis in die späten Abendstunden hinein gefeiert.

So wurde dieses Kartoffelbraten zu einem zünftigen Fest, das in Antfeld gern angenommen wurde und wieder mal genügend Gesprächstoff lieferte.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.