Allerheiligensingen auf dem Antfelder Friedhof

Unter der Leitung von Werner Gierhardt wurde auf dem Friedhof bei gutem Wetter zur Gräbersegnung gesungen.

Was früher immer zur Tradition gehörte, ist nach und nach bei vielen Chören abgeschafft worden, zu oft musste zu dieser Zeit mit Wind und Wetter gekämpft werden. Der Gesang hat dabei allzu oft gelitten, bei den Friedhofbesuchern war das Lied meist „vom Winde verweht“ kaum hörbar. Glücklicherweise spielte der Wettergott dieses Mal mit.

Der MGV Antfeld sang aus der Deutschen Messe „Wohin soll ich mich wenden“ und das „Vater unser“.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.